Neue Apps und Gadgets für die Gastronomie

Freitag,  29.05.2015


In Zeiten zunehmender Digitalisierung gründen sich immer mehr Unternehmen, die mit Hilfe von innovativen Apps und Software-Gadgets Prozesse optimieren und vereinfachen wollen. Auch für die Gastronomie existieren immer mehr Angebote, die sowohl dem Gastronomen als auch dem Gast einen Mehrwert bieten wollen. Wir haben uns auf die Suche nach Anwendungen und Software-Gadgets gemacht und aus der Fülle an Angeboten ein paar interessante herausgepickt, die wir hier gerne ein wenig näher vorstellen wollen:


GastroGuideGastroGuide
GastroGuide ist nicht nur ein Gastroführer, sondern bietet Ihnen als Gastronom verschiedene Marketingtools wie ein Gästeinfosystem, mit dem Sie Ihre Gäste mit nur einem Klick über aktuelles informieren können, einen Bewertungsalarm, der Sie über neueste Bewertungen informiert sowie ein Feedback- und Reservierungstool. GastroGuide setzt zudem noch einen drauf und entwickelt für Ihre Gastronomie professionelle Apps und Webseiten. Mit Ihrer eigenen Smartphone-App informieren Sie Ihre Gäste über alles, was wichtig ist - von Neuigkeiten, der Speisekarte, aktuellen Aktionen und Gutscheinen bis hin zu Öffnungszeiten oder Veranstaltungen. Zudem lässt sich die App mit einem Reservierungs- und Feedbackmanagementtool erweitern. www.gastroguide.de

Kosten: Einrichtungsgebühr 49 Euro, laufende Kosten: 9,90 Euro pro Monat.
Erhältlich: iPhone und Android.




TischefreiTischefrei.de
Das Restaurant-Reservierungs-Portal Tischefrei.de ist ein junges Unternehmen, dass mit Europas führendem Online-Reservierungsund Marketingservice für die Gastronomie, bookatable, kooperiert und sich ganz nach dem Motto „Essen gehen und andere satt machen“ gegen den Welthunger engagiert. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit umfasst die vollständige Integration der Bookatable Restaurants in die tischefrei.de Restaurant-Plattform. Gastronomien können bei tischefrei.de ihre noch freien Tische mit Hilfe von Angeboten oder anderen Vorteilen einstellen und der Gast kann direkt über das Online-Buchungsportal seinen Tisch mit entsprechendem Angebot in Ihrem Lokal buchen. Und das ganze kostenlos. Der Gastronom zahlt nur für jeden vermittelten Gast 50 Cent und spendet davon mindestens die Hälfte an die Welthungerhilfe. www.tischefrei.de

Kosten: Keine Grundgebühr. 0,50 € pro Reservierung über Tischefrei.de, mind. 0,25 € an die Welthungerhilfe.
Erhältlich: iOS und Android



tl_files/Rubriken/Service-Konzepte/Gastroapps_10stamps.png10stamps
Das Bonussystem 10stamps ist eine digitale Stempelkarte für das Smartphone und bietet eine Alternative zu den Bonuskarten aus Papier. Es ist in 3 Ländern vertreten, in 4 Sprachen verfügbar und hat bereits über 200.000 Nutzer. Der Kunde hat alle Stempelkarten in einer App und kann so digital Treuestempel verschiedener Partner und attraktive Prämien sammeln. Der Kunde muss in den 10stamps Partner-Geschäften einfach beim Bezahlen einen QR-Code scannen und der Treuepunkt wird automatisch in der digitalen Stempelkarte gespeichert. Neuerdings geht dies noch einfacher per NFC. Nach 10 gesammelten Punkten kann die Stempelkarte eingelöst werden. Der Gastronom kann so die Besucherfrequenz seiner Kunden erhöhen und sie mit Bonusstempeln für Empfehlungen belohnen. www.10stamps.de

Kosten: 99 Euro für 1.000 digitale Stempelkarten, keine laufenden Kosten.
Erhältlich: iOS, Android, Windows Phone und Blackberry



Open TabsOpenTabs
OpenTabs ist die erste App, mit der Gäste im Restaurant ihre Bestellwünsche direkt verschicken und bezahlen können. Der Gastronom positioniert auf jedem Tisch einen gut sichtbaren QR-Code, die Gäste scannen ihn mit der opentabs-App und erhalten Zugriff zur Speise- und Getränkekarte, von der aus sie direkt bestellen können. Das Personal nimmt die Wünsche über eine persönliche Admin-Oberfläche entgegen und veranlasst die Zubereitung. Auch die Rechnung kann per App angefordert und bezahlt werden. Wer Speisen und Getränke lieber mitnimmt, wählt per Umgebungskarte ein Lokal aus, bestellt vorab und legt eine Abholzeit fest. Die Bestellung steht dann punktgenau bereit. Geplant ist eine Bestellung von Erfrischungen in Arenen und Stadien direkt vom Sitzplatz aus sowie in Hotels eine Bestellung aus dem Zimmer heraus. www.opentabs.de

Kosten: Einrichtung 69,99 €, 30 €/300 Bestellungen in der Gastronomie, ab 60 €/Monat bis max. 40 Zimmer. Jedes weitere 1 €/Monat, 0,10 €/Bestellung.
Erhältlich: iOS, Android für Endkunden, persönliches Browser-Dashboard für Gastronomen



EasyPEPeasyPEP
easyPEP ist ein Schichtplanungssystem für die Personal-Einsatz-Planung in der Gastronomie, mit dem Schichtpläne in der Cloud erstellt und geändert werden können. Der Gastronom plant die Schichten, teilt seine Mitarbeiter direkt ein oder veröffentlicht einen Schichtplan, auf dessen Schichten sich die Mitarbeiter über ihren Zugang bewerben können. Im Nachhinein lassen sich die Stundenkontingente jedes einzelnen Mitarbeiters auswerten. Schichten tauschen können die Mitarbeiter direkt untereinander. Den Schichtplaner gibt es auch als mobile Version, so dass vom Smartphone bequem auf den Schichtplan zugegriffen werden kann. Seit Ende August bietet easyPEP zudem einen kostenlosen Urlaubsplaner. www.easypep.de



Kosten: 30 Tage kostenlos testen, danach Basic 19 €/Monat, 30 Mitarbeiter, 2 Standorte; Plus 69 €/Monat, 100 Mitarbeiter, 4 Standorte; Premium 149 €/Monat, +100 Mitarbeiter, 10 Standorte; Ketten erhalten ein individuelles Angebot.
Erhältlich: Desktop und Mobil-Version


Die hier vorgestellten digitalen Systeme, die der Gastronomie durch interessante und innovative Funktionen und Lösungen einen Mehrwert bieten können, stellen nur eine kleine Übersicht des vielschichtigen, schon recht umfangreichen Markt-Angebotes dar. Viele Systeme und Anwendungen bieten zudem eine Kombination aus Reservierungstool, Bonuskartensystem oder Bestellung sowie Zahlung über Apps an, die sich im Markt bereits etabliert haben. Wir bleiben gespannt, wie es auf diesem Sektor weitergeht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben